Achte Auflage für die Rutenfest-Briefmarke

Eine Erfolgsgeschichte setzt die Rutenfest-Briefmarke fort. Zum achten Mal gibt es jetzt das aktuelle Rutenfestmotiv zum Sammeln, Verschenken und natürlich zum Verschicken. Am 12. Juni 2024 ist die neue Marke in Ravensburg offiziell vorgestellt worden. Seit 2015 hat der regionale Briefdienstleister südmail diese Rutenfest-Briefmarke herausgegeben. „Wir waren bisher jedes Mal ausverkauft, auf diesen Erfolg sind wir sehr stolz“, sagte südmail-Geschäftsführer Thomas Reiter. Die Briefmarke im Markenwert von 80 Cent für den Standardbrief hat bereits jetzt Sammlerwert. Reiter fügt hinzu: „Auch dieses Jahr gibt es bereits wieder unzählige Anfragen von unseren Kunden, die sehnsüchtig auf die neue Rutenfest-Briefmarke warten. Ab sofort ist die limitierte Briefmarke mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und die limitierte Ersttagskarte mit einer Auflage von 150 Exemplaren in allen unseren Verkaufsstellen in der Region und im Onlineshop zu haben.“ Gestaltet hat die Marke wieder der Ravensburger Grafik-Designer Rainer Weishaupt. Das neue Rutenfest Motiv ist da. Die königlich-württembergische Postkutsche: Diese prächtige Kutsche erinnert an die damalige Zeit des Postverkehrs.

Der Postillion, der die Kutsche lenkt, ist gekleidet wie in der Biedermeierzeit, mit charakteristischer Uniform und Hut. Begleitet wird die Kutsche von zahlreichen Kindern in Postuniformen. Mit großer Freude verteilen sie liebe Grüße vom Rutenfest in Form von Postkarten. Die Gruppe der Postkinder gibt es seit rund 55 Jahren, zurecht zieren sie das Rutenfest-Motiv 2024.

» Zum Beitrag von Regio TV

» Zum Beitrag der Schwäbischen Zeitung

Vorherige